Wendeblatt

ZMS Wendeblatt

ZMS Wendeblatt

 

Unsere Bilanz, unsere Ideen, unsere täglichen Bemühungen Halbjährlich geben wir an alle Haushalte ein Informationsblatt zu den aktuellen Themen welche uns in Markt Schwaben hauptsächlich bemühen heraus.

 

Selbstverständlich sind alle bisherigen Ausgaben und alle Artikel online verfügbar.

Nebenbei beinhaltet die Online-Version überdies teilweise weiterführende Verweise und weitere Informationen, welche aus Platzgründen ausgespart wurden.

 

  • Wendeblatt #11

    2021 (2)

    WOW, die 11 Ausgabe unseres Wendeblattes - wenngleich diesmal ein wenig verspätet.
    Wie gewohnt stehen für uns Logik und Vernunft im Vordergrund. Gepaart durch ein offenes und ehrliches Verhalten geben wir wie immer unsere Bilanz über das letzte 1/2 Jahr ab.

    Besonders stolz sind wir diesmal auf den Gastbeitrag von Herrn Dr. Wolfgang Epple.

    • Ein Jahr neuer Gemeinderat – ein Jahr neuer Bürgermeister
    • Windkraftindustrie im Ebersberger Wald – wo bleibt die Generationengerechtigkeit?
    • Politik ohne Prinzipien
    • Was haben der BER und der Schulneubau in Markt Schwaben gemeinsam?
    zum Wendeblatt 11

  • Wendeblatt #10

    2021 (1)

    Sie halten die zehnte Ausgabe unseres Wendeblattes in den Händen; ich freue mich, dieses Jubiläum mit Ihnen zu feiern! Wie war doch der Anfang schwer, als es hieß, so ein Medium, so eine Postille braucht und liest keiner in Markt Schwaben. Die vielen positiven Reaktionen darauf haben uns jedoch gezeigt, dass wir damit den richtigen Weg gehen. Wir beleuchten mit unseren Artikeln verschiedene Hintergründe und möchten, dass Sie, liebe Leser/innen, unsere Gedanken und Beweggründe verstehen. Wir wollen nicht alles verändern, aber die Diskussionen im Gemeinderat über die Situation und unsere Anträge sollen einen Anstoß geben, die Dinge zu hinterfragen, so wie wir es auch tun. Wir wissen es nicht besser, wir haben nicht für alle Probleme die Lösung und beharren keineswegs auf unseren Ideen, doch lagen wir mit dem, was wir vertreten, oft auf der richtigen Seite (vgl. Stabilisierungshilfe, Forderungen im Wahlprogramm, um nur einige zu nennen).

    • Zehn Ausgaben - ein kleines Jubiläum
    • Diskussionskultur im Gemeinderat
    • Ein Corona Trojaner
    • Schlachthof KUMS
    • EBErnetz
    • Spiel mir das Lied vom Antragstod
    • Es ist doch gar kein Wahlkampf
    • Glasfaserausbau Investment in die Zukunft
    • Bericht aus der Fraktion
    • Bahnlärm
    zum Wendeblatt 10

  • Wendeblatt #09

    2020 (2)

    Vor sieben Jahren machten sich ein paar politisch Interessierte auf um ihre Heimat schöner und l(i)ebenswerter zu gestalten. Kritisch beäugt und teilweise belächelt, wurden Fragen gestellt, wer denn eine „neue“ politische Wählergruppe in Markt Schwaben braucht ...

    • Vielen Dank für Ihr Vertrauen
    • ZfMS, Zusammen für Markt Schwaben
    • K(r)UMS quo vadis?
    • Übrigens wussten Sie schon ...
    • Infrastruktur aufwerten
    • Klimanotstand
    • Verkehr & Umwelt
    • Verkehrssituation Markt Schwaben 3 Jahre+
    • Fluglärm
    • Bahnhof Um-/Ausbau, Lärmmaßnahmen
    zum Wendeblatt 9

  • Wendeblatt #08

    2020 (1)

    Gute Kommunalpolitik erkennt man u. a. daran, dass die Ideen der Bürger/innen nicht als störendes Element sondern als Gewinn angesehen werden können. Transparenz und eine frühzeitige Mitsprache stärken das Vertrauen in die Kommunalpolitik und führen zu einer höheren Akzeptanz von politischen Entscheidungen. Für beides steht die ZMS bewiesenermaßen über die letzten sechs ….

    • Kommunalpolitik & Kommunalwahl
    • Sascha Hertel, unser Bürgermeisterkandidat
    • ZMS Wahlprogramm
    • ZMS Gemeindertskandidaten
    • Fluglärm - Beschwerdeportal
    • Klimaschutz & Umweltschutz
    • Für ein Miteinander
    • Sozialer Wohnungsbau in Markt Schwaben
    zum Wendeblatt 8

  • Wendeblatt #7

    2019 (2)

    Die Volksparteien sind im Umfragetief, in den Ländern drohen sie ihre Mehrheiten zu verlieren und einstige Stammwähler werden nun endgültig zu Protestwählern aufgrund der Alternativlosigkeit und Ideenlosigkeit gemacht.

    Die meisten der von in einer Forsa-Umfrage befragten Bürger bestätigen, der Grund für den Verdruss läge in den Kommunen. Die Kommunalpolitiker kümmern sich schlicht nicht mehr um die wirklichen Probleme und Sorgen der Bürger vor Ort.

    • Eine kritische Erklärung der Kommunalpolitik (Misstrauen, Egozentrik, Hinterzimmer-Politik u.v.m.)
    • 2x2 macht 4 (aktueller Stand zum Haushalt)
    • Fluglärmportal (20 Sekunden für eine Fluglärmbeschwerde)
    • Wichtig?! Klimanotstand (Klimapolitik oder Umweltpolitik?)
    • K(r)UMS - na, klappts endlich? (Ein Liebesbrief an das KUMS)
    • Der Bahnhof ist und bleibt wichtig (Ungekärte Nebenwirkungen des neuen Bahnhofs)
    • Verkehrskonzept für Markt Schwaben (Drastische Optimierung dringend notwendig)
    • Was hat der Hambacher Forst mit dem Landkreis Ebersberg gemeinsam (unverrückbar oder verrückt?)
    zum Wendeblatt 7

  • Wendeblatt #6

    2019 (1)

    „Ohne Visionen verwildert das Volk“ (Buch der Sprichwörter, 29. Kapitel, Vers 18 – König Salomo).

    Diese Erkenntnis ist heute so modern wie damals. Eine Gemeindepolitik, die nur flickschusternd auf jedes einzelne Problem reagiert anstatt aktiv ein Gesamtkonzept zu entwickeln langweilt die Bürger. Sie verlieren das Interesse an dieser Politik. Beschlüsse mit dem Argument der Alternativlosigkeit zu begründen ist in der Politik allgemein sehr beliebt. Auf diese Weise erreicht man nur, dass die Parteien in der Wahrnehmung des Bürgers im Hinblick auf ihre Zukunftskompetenz komplett abgewirtschaftet erscheinen. Während der Bürger frustriert zurück gelassen wird, kungeln Parteienvertreter um Pfründe, Posten, Diäten und Ruhegehälter.

    • ..von drauß von der Reha komm ich her
    • Ohne Visionen verwildert das Volk
    • Der nächste finanzielle Tsunami kommt bestimmt!
    • Schulneubau – oder der ewige Kampf um die Beteiligung der Bürger
    • Gewerbesteuererhöhung 2017
    • Parteien und Wählergruppen – der Kampf um die Macht und doch noch an der Sache interessiert?
    • Professionell, konsequent und hartnäckig gegen Lärm zum Wohle der Bürger!
      • - Fluglärm
      • - Zuglärm
      • - Verkehrskonzept
    zum Wendeblatt 6

  • Wendeblatt #5

    2018 (2)

    „Ach was, die wichtigen Entscheidungen, die werden doch ganz woanders getroffen: auf Bundesebene und in Europa!“ könnte man sagen.

    Ein Blick hinter die Kulissen lohnt sich, denn vieles ist kommunale Angelegenheit. Eine breite Aufgabenpalette wie Schule, Infrastruktur oder Hochwasserschutz – aber „Was hat das mit Politik zu tun. Als ob es linke oder konservative Gullydeckel gäbe – naja?“
    Auch wenn es dem „Gullydeckel“ egal ist, Politik ist dennoch immer im Spiel, wenn Menschen miteinander Entscheidungen suchen. Und zu entscheiden gibt es wahrlich genug. Besonders, wenn das Geld knapp ist: Was ist wichtiger – der Bolzplatz oder die Schule? Was ist dringender – der Kreisverkehr oder ein Hochwasserschutz?

    • Politik- und Politikerverdrossenheit (Vom Gullydeckel zur Politik)
    • Boulebahn (Die Kugel rollt immer noch nicht)
    • Fluglärm (Und ewig grüßt der „Überflieger“)
    • Schulneubau (Alle überfordert)
    • Feie Liste Oberbayern (Unabhängig in den Bezirk)
    • KUMS (Vom Traum zum Trauma)

  • Wendeblatt #4

    2018 (1)

    Schon viel zu lange wird in Markt Schwaben über einen Ausbau des Bahnhofs geredet. Mehr als 3 Jahrzehnte sehnen sich die Bürger_innen nach einem effektiven Schallschutz und einem modernen und barrierefreien Bahnhof. Nachdem um den Bahnhof einige Maßnahmen realisiert werden konnten, wie ein Parkhaus für Pendler, der Lärmschutz für das Burgerfeld und zwei Aufzüge an jedem Aus-/ Eingang zur Unterquerung der Bahngleise, bewegte sich lange Zeit nichts. Selbst die Planung, den Chemiestandort Burghausen durch eine Verbindung zum Brenner Basis Tunnel anzubinden, hat wenig bis gar keine Bemühungen der Deutschen Bahn in Markt Schwaben gezeigt. Außer, dass die Toilettenanlage geschlossen wurde, was die Markt Gemeinde zwang, ein eigenes WC in der Nähe des Bahnhofs zu errichten.

    • Bahnhofsausbau – Es fährt ein Zug nach „Nirgendwo“
    • Bürgerantrag – Bürgerwillen verbindlich machen!
    • ZMS Überregional – Kümmerer auf Bezirksebene
    • Fluglärm – Und ewig grüßt der „Überflieger“

  • Wendeblatt #3

    2017 (2)

    Im Hinblick auf die Einhaltung von Versprechen der Politik befürchtet der normale Wähler aus Erfahrung, dass es später wieder heißt „wen interessiert das Geschwätz von gestern“. Entsprechend den Pressemitteilungen waren weniger als 1% der Bürger Markt Schwabens auf der Bürgerversammlung. In der Vergangenheit war die Kluft zwischen Versprechen und Handeln, die Diskrepanz zwischen Planung und Ausführung von wichtigen Projekten den Bürgern wohl zu groß um sich zum wiederholten Mal vollmundige Ankündigungen und schönfärberische Berichte anzuhören. Ärgerlich sind auch viele als alternativlos angekündigte Entscheidungen. Alternativen gibt es immer im Leben. Mit alternativlos ist meist die persönlich angenehmste Lösung gemeint.

    • Resümee
    • Es bleibt ein K(r)UMS
    • Ausbau Gewerbegebiet
    • Alles beginnt mit einem Bahnhof
    • Fokus, Sachverhalt oder Wahlkampf

  • Wendeblatt #2

    2017 (1)

    Unsere Bilanz, unsere Ideen, unsere tägliche Bemühungen …

    • Bilanz (Mit Hirn, Herz und verstand in die Zukunft)
    • Kein Ohr für Fluglärm (Gemeinderat hört weg!)
    • Markt Schwaben, quo vadis?
    • Schulneubau (Ins Nirvana mediiert?)
    • K(r)UMS (Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt!)

  • Wendeblatt #1

    2016 (2)

    Unsere Bilanz, unsere Ideen, unsere tägliche Bemühungen …

    • KUMS (brauchen wir das wirklich?)
    • Verwaltung (wirtschaftlich und sparsam?)
    • Schulneubau (Mit oder ohne "Turnvater Jahn"?)
    • Fluglärm (Erste Messstation in Betrieb) - Burgerfeld (Odyssee 2016)

Zms Zms Zms