Die unheimlichen Anträge einer Wählergruppe (Wendeblatt 12)

Anfragen & Anträge, Fraktionsarbeit & Gemeinderat (Kommunalpolitik), Jugend, wb12

 

Akte ZMS

Gibt es im Rathaus Markt Schwaben ein schwarzes Loch? Die Vermutung liegt nahe! Vor gut zwölf Monaten haben wir unseren Antrag zu einem „Dirtpark Markt Schwaben“ beim Bürgermeister eingereicht. Es scheint, als habe unser Antrag den Ereignishorizont* des Markt Schwabener Schwarzen Loches passiert. Der Antrag ist verschwunden! Für immer? Auch hier scheint die physikalische Metapher des Schwarzen Loches Licht ins Dunkel zu bringen. Während die Zeit im Schwarzen Loch sehr langsam bis gar nicht voranschreitet, geht das Leben außerhalb seinen normalen Gang. Die Zeit ist eben relativ! Warum Projekte in Markt Schwaben für den Außenstehenden immer eine gefühlte Ewigkeit dauern, lässt sich wohl nur mit einem Schwarzen Loch im Zentrum der Macht am Schloßplatz 2 erklären.

Kurz zur Erinnerung: 

Es ging in unserem Antrag nicht um die Errichtung einer Philharmonie in den Auen des Henningbachs oder die Untertunnelung des leider nicht für alle zugänglichen Bahnhofs („Markt Schwaben 22“). Es ging lediglich um ein überschaubares Projekt, was mit einigen freiwilligen Helfern umzusetzen wäre.

Neben privaten Sponsoren- und Spendengeldern unterstützen verschiedene staatliche Förderprogramme den Bau von Sport- und Spielstätten. Auch Eigeninitiative und Eigenleistung ist gefragt. Wir gehen davon aus, dass eine Belastung des gemeindlichen Haushalts nur in sehr geringem Umfang gegeben wäre.

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, welche dem Spielplatzalter entwachsen sind, brauchen Raum für Bewegung und die Möglichkeit sich anspruchsvoll „auszupowern“. Dazu ist ein Dirtpark ein ideales Mittel!

Über einen Ideenwettbewerb unter Jugendlichen und Kindern kann die Ausgestaltung des “Dirtparks” vorgeschlagen und umgesetzt werden. Die Umsetzung und der Betrieb erfolgen in Eigenverantwortung der Jugendlichen, analog zum Bauwagenprojekt.

*Ereignishorizont

Ein Ereignishorizont ist in der allgemeinen Relativitätstheorie eine Grenzfläche in der Raumzeit, für die gilt, dass Ereignisse jenseits dieser Grenzfläche prinzipiell nicht sichtbar für Beobachter sind, die sich diesseits der Grenzfläche befinden.

Interesantes zum Thema:

Eine emotionale Reise durch den Bürgermeisterwahlkampf in Markt Schwaben

Eine emotionale Reise durch den Bürgermeisterwahlkampf in Markt Schwaben

Der Wahlkampf erstreckte sich über 85 intensive Tage, die geprägt waren von unzähligen Veranstaltungen, bei denen sich unser Kandidat den Bürgerinnen und Bürger präsentierte. Ronnys offene, ehrliche und menschliche Art hat den Wahlkampf durch einen neuen, den politischen Gegner wertschätzenden Stil geprägt. Es gelang ihm, Zugang zu neuen Wählergruppen zu finden, was ein Beweis für die breite Akzeptanz seiner Ideen und Ziele ist.

Visionen ohne Konkrete Maßnahmen?

Visionen ohne Konkrete Maßnahmen?

Sie gibt an, den Wahlkampf selbst zu finanzieren, ergänzt durch einen Zuschuss des CSU-Ortsverbandes, und verweist auf die Unterstützung ehrenamtlicher Helfer. Gleichzeitig kann sie die Gesamtkosten ihres Wahlkampfs noch nicht beziffern. Diese fehlende Transparenz könnte man sehr wohl Unvermögen interpretieren, die finanziellen Aspekte eines Wahlkampfs klar zu überblicken und darzulegen – eine Eigenschaft, die für eine zukünftige Bürgermeisterin an sich unerlässlich ist.

ZMS wählt Ronny Schreib zum Bürgermeisterkandidaten

ZMS wählt Ronny Schreib zum Bürgermeisterkandidaten

Die Wählervereinigung Zukunft MarktSchwaben hat auf ihrer jüngsten Mitgliederversammlung einen bedeutenden Schritt in Richtung Kommunalwahl getan, indem sie ihren Bürgermeisterkandidaten für die kommende Wahlperiode bestimmte. Nach einer intensiven Diskussion um Ziele und Herausforderungen präsentierten die Mitglieder stolz ihren Kandidaten: Herrn Ronny Schreib.