Freie Liste Oberbayern meistert Unterschriften-Hürde

Die Freie Liste Oberbayern (FLO) kann erstmals zur Bezirkstagswahl in Oberbayern antreten: Die Wählergruppe hat die Hürde von 2000 Unterstützungsunterschriften gemeistert – zwei Wochen vor dem Fristende am 2. August. FLO-Vorsitzender Edgar Forster und Listenführer Sebastian Leiß gaben kürzlich 2100 beglaubigte Unterstützungsunterschriften bei der Regierung von Oberbayern ab.

Damit wird der Wahlkreisausschuss die Liste im August endgültig zur Wahl zulassen. Die FLO ist die einzige unabhängige Wählergruppe, die zur Bezirkstagswahl antritt. Auf dem Wahlvorschlag finden sich zahlreiche unabhängige Kommunalpolitiker, darunter sechs Erste Bürgermeister. Angeführt wird die Liste von Kreisrat Sebastian Leiß aus Dachau. Dieser zeigt sich zufrieden mit der bisherigen Vorbereitung der Wahl: „Die Chancen auf einen Einzug in den Bezirkstag stehen angesichts der fehlenden Sperrklausel günstig“. Die FLO ist in allen 31 Stimmkreisen mit Kandidaten flächendeckend vertreten. Die Freie Liste will sich für eine parteifreie und unabhängige Politik auf der dritten kommunalen Ebene stark machen. Bislang sind im Bezirkstag nur Parteien vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.