Kreisrat Sebastian Leiß ist Direktkandidat im Landkreis Dachau

Kreisrat Sebastian Leiß ist der Direktkandidat der Freien Liste Oberbayern (FLO) im Landkreis Dachau bei der Bezirkstagswahl. Die Aufstellungsversammlung wählte den Fraktionsvorsitzenden der Freien Wähler Dachau im Kreistag einstimmig.

Die FLO ist eine unabhängige Wählergruppe, die für die Bezirkstagswahl am 14. Oktober erstmals einen eigenen Wahlvorschlag einreicht. Die FLO ist in jedem der 31 oberbayerischen Stimmkreise mit Kandidaten vertreten, darunter sind eine Vielzahl von Bürgermeistern, Kreis-, Stadt- und Gemeinderäten. Die Initiative dafür war im vergangenen Jahr von der Kreistagsfraktion der Freien Wähler Dachau ausgegangen.

„Wir wollen für mehr Transparenz und eine parteiunabhängige Politik im Bezirkstag sorgen“, erklärte Leiß in der Versammlung. Auch die stark steigende Bezirksumlage, die den Kreishaushalt belaste, müsse hinterfragt werden. Ganz konkret will sich der 28-jährige, der seit 2014 dem Kreistag angehört und zuvor acht Jahre Jugendrat in Dachau war, auch dafür stark machen, dass gemeinsam mit dem vom Bezirk geplanten Arbeiter- und Industriemuseum auf dem Dachauer MD-Gelände ein Jugendkulturzentrum realisiert wird.

Auf der FLO werden weitere namhafte Kommunalpolitiker aus dem Landkreis vertreten sein und um die Zweitstimmen werben. So kandidiert mit dem stellvertretenden Landrat, Kreis- und Stadtrat Dr. Edgar Forster eine Persönlichkeit mit jahrzehntelanger kommunalpolitischer Erfahrung. Forster wurde erstmals 1972 zum Stadtrat in Dachau gewählt. Darüber hinaus ist auf der Liste auch Kreis- und Stadtrat Robert Gasteiger zu finden, der sich im Bezirk vor allem um die Kultur-, Volksmusik- und Heimatpflege kümmern will. Komplettiert wird das Bezirkstagsteam aus dem Landkreis Dachau von Stadtrat Horst Ullmann. Seit 2007 ist der bekannte Dachauer Modeunternehmer Mitglied des Stadtrats und Integrationsreferent. Zudem kennt man ihn auch als Schlagzeuger der Kult-Band „Die Ullis“.

r

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.