Wählergruppe „ZUKUNFT MarktSchwaben“ lädt zur Diskussionsrunde in den Georgenhof

Wählergruppe „ZUKUNFT MarktSchwaben“ lud zur Diskussionsrunde in den Georgenhof

Markt Schwaben 03.10. 2018

Parteien und Wählergruppen – der Kampf um die Macht und doch noch an der Sache interessiert?

Diesem Thema und den Fragen der anwesenden Bürgerinnen und Bürger stellten sich am Tag der Deutschen Einheit der Vorsitzende der Bayernpartei Florian Weber und zugleich Bezirksrat, der stellvertretende Landrat und Stadtrat Dr. Edgar Forster aus Dachau, Kreisrat Sebastian Leiß, Dachau, sowie Gemeinderat Sascha Hertel aus Markt Schwaben. Leiß, Forster und Hertel treten bei der Bezirkstagswahl für die Freie Liste Oberbayern (Liste 11) als überregionale Wählergruppe an. Moderiert wurde die Diskussion von Wolfgang Korda, 1. Vorsitzender der ZUKUNFT MarktSchwaben.

(v.l.n.r. Wolfgang Korda (Vorstand ZMS), Sebastian Leiss (Kreisrat Direktkandidat FLO), Dr. Edgar Foster (stv. Landrat, Stadtrat, FLO Kandidat), Florian Weber (Parteivorsitzender BP), Sascha Hertel (Gemeinderat ZMS, Direktkandidat FLO)

In interessanter Runde wurde über die Themen Aufgaben des Bezirkstags, Transparenz, die Vernetzung von Land, Bezirk und Kommune, Finanzen, Energiewende, KUMS und Lärm diskutiert.

Das Interesse an der Sache konnte den Beteiligten niemand absprechen und es zeigte sich auch, dass überparteiliche und interkommunale Kommunikation zwischen Gemeinde-, Kreis- und Bezirksräten die Basis für ein wirklich besseres Miteinander auf allen kommunalen Ebenen sein kann. „Es war schön endlich mal wieder engagierte und an der Sache orientierte Politiker zu treffen“, lautete die Aussage eines teilnehmenden Bürgers, der auch mit kritischen Anmerkungen nicht zögerte.

Nach Florian Weber, Vorsitzender der Bayernpartei, steht die Rückkehr der Bayernpartei in den Landtag unmittelbar bevor. Ungefähr 6% der wahlberechtigten bayerischen Bürger liebäugeln mit einer Wahl der Bayernpartei., so Weber.

Für die Freie Liste Oberbayern (FLO) ist der erstmalige Einzug in den Bezirkstag das Ziel. „Drei Sitze wären super!“, sagt Sebastian Leiß, welcher Listenplatz Nr. 1 belegt. Dem stimmte ZMS – Gemeinderat Sascha Hertel, Direktkandidat der Freien Liste Oberbayern für Ebersberg, wohlwollend zu und bat die anwesenden Gäste ihr Grundrecht der Demokratie wahrzunehmen und am 14. Oktober wählen zu gehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.