Zweite Fluglärmmessstation im Betrieb

Ein lärmbelasteter Mitbürger hat diese Messstation auf seinem Grundstück errichtet und stellt die Messergebnisse der Öffentlichkeit auf unserer Homepage zur Verfügung. Die Messwerte der neuen Station werden unter Messstation: ZMS2 geführt, die der bestehenden unter ZMS1.

Die geographischen Positionen der Stationen sind aus dem Plan (DFLD Radar) unten ersichtlich. Aufgrund der Größe des geographischen Abstands zwischen den beiden Messstationen kann nun eine Lärmspitze eindeutig einem Flugzeug zugeordnet werden. Die Überlagerung (ZMS1&ZMS2) durch eine andere Schallquelle wird damit immer erkannt.

Die ZMS hatte auch immer auf die besonderen Belastungen bei Überlagerung des Fluglärms mit anderen Verkehrslärmquellen in bestimmten Ortsteilen hingewiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.