Ein “Liebesbrief” an das K(r)UMS (Wendeblatt 7)

K(r)UMS – na, klappts endlich?
(Ein “Liebesbrief” an das KUMS …)

 

Liebes K(r)ums,

wieder ist am 31.12.2018 ein Jahr voller neuer Leitungen und Ausgaben zu Ende gegangen.

In wenigen Tagen ist der 30.06. und Du musst Deinen Jahresabschluss erstellt haben. Das steht entsprechend in Deiner Satzung. Das hast Du uns versprochen, nachdem die Anträge der ZMS und der CSU Dich daran erinnert haben.

Jetzt freut es uns zu lesen, dass Du erstmals und überhaupt den Termin einhältst und alles seinen ordentlichen Gang nimmt.

Doch was müssen wir da lesen, Du planst eine Erweiterung der Heizzentrale. Als Grund für den Aufwärtstrend erklärst Du: “Die getätigten Investitionen in das Blockheizkraftwerk und das Wärmeleitungsnetz lohnen sich nun immer mehr.”

Ach liebes KUMS verwechselst Du hier etwa Umsatz und Gewinn. Deine Mutter (die Marktgemeinde) ist “Pleite”, sie hat jahrelang über ihre Verhältnisse gelebt und erwartet von Dir einen Beitrag zur Refinanzierung. Hier geht es um echten Gewinn, der an Deine Mutter ausgeschüttet wird.

Naja und außerdem solltest Du Dir erstmal Gedanken machen, wie Du Deine Wärmeversorgung umstellst. Das Ziel muss ein Abwenden von fossilen Energieträgern sein, sonst reißt Du auch noch die Klimaziele Deines Vaters (Landkreis), der bis 2030 unabhängig von fossiler Energie werden möchte. Große Aufgaben die da in den nächsten Jahren anstehen.

Unserer Meinung nach solltest Du diese Fragen zuerst beantworten, bevor Du wieder eine Kraft Wärme Anlage erwirbst, in der Du dreckiges Gas verheizt.

Deine Zukunft MarktSchwaben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.