Trinken für die Katz – Spendenevent

von | 4.Mai 2023 | Soziales

p

ZMS Spendenevent: Trinken für die Katz

Das Tierheim in Ebersberg erhielt gestern Abend eine unerwartete, aber herzliche Spende, als die Zukunft MarktSchwaben (ZMS) ihren Erlös vom Fasnacht-Treiben für den guten Zweck übergaben.

Pünktlich um 1:11 Uhr ging es am Fasching Sonntagnachmittag unter dem Motto „Trinken für die Katz“ los. Die Veranstaltung am Fasnacht-Sonntag zog viele Narren und Närrinnen an, die bereit waren, für das Tierheim zu spenden und gleichzeitig ein kühles lokales Luis-Bräu oder einen Haselmaus-Schnaps zu genießen. Ebenso beteiligt waren die Bedizzy‘s mit ihren alkoholischen Gummibächen.

Der Erlös aus dem Verkauf wird nun für das Tierheim gespendet. Zusätzlich wurden freiwillige Spenden gesammelt.

Am Ende des Abends war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Wolfgang Korda (Vorstand der ZMS) verkündeten stolz, dass insgesamt 350 Euro für das Tierheim zusammengekommen sind. „Das Geld wird dazu beitragen, medizinische Versorgung und notwendige Ausrüstung der Tiere zu finanzieren.

Die ZMS bedanken sich bei allen Beteiligten und insbesondere bei den Besucherinnen und Besuchern für ihren „mitgebrachten Durst“, die gute Stimmung und die Bereitschaft ab und an direkt die Tierwelt mit einer kleinen Spende zu unterstützen. „Wir sind überwältigt von der positiven Resonanz auf unser Event „, sagte Korda.

“Somit war „Trinken für die Katz“ ein toller ERSTER ERFOLG und ein wunderbares Beispiel dafür, wie die Gemeinschaft sich für eine gute Sache einsetzen kann. Es ist großartig zu sehen, wie viele Menschen sich außerordentlich engagieren und bereit sind mitzumachen und zu helfen. Ein großes Dankeschön. Wir sind sicher, dass noch viele solcher Events folgen werden“. Wer am „Trinken für die Katz“ nicht teilnehmen konnte, nun aber Spenden möchte hat hier jederzeit die Möglichkeit „Tinken für die Katz!“ IBAN-ZMS DE39 7025 0150 0029 3762 82

Trinken für die Katz – Spendenevent

v.r.n.l. Heike Hendrich (Stellvertretende Leitung der Fundtierauffangstation), Kater Finn, Wolfgang Korda (ZMS)

Was Sie auch interessieren könnte …

Klarer Sieg für den kapitalistischen Sozialismus

Klarer Sieg für den kapitalistischen Sozialismus

Die Kernidee dabei ist, dass sich Gemeinde und Grundstückseigentümer auf dem neu entstehenden, wertvollen Baugrund zusammen „fördern“, denn Folgelasten wie Schul- und Kindergartenbau müssen abschließend von jedem Bürger über die Steuern mitfinanziert werden.

SoBoN – die Rettung für Markt Schwaben? (Wendeblatt 12)

SoBoN – die Rettung für Markt Schwaben? (Wendeblatt 12)

Die Sozialgerechte Bodennutzung (SoBoN) ist ein Instrument, die zukünftigen Kosten und Lasten, die mit einem Bebauungsplan entstehen, an die Eigentümer/Investoren weiterzugeben. Doch es geht noch viel weiter, mit SoBoN geht die Verpflichtung der Gemeinde einher, sich Ziele für die Stadtentwicklung zu setzen und diese konsequent bei allen zukünftigen Bebauungen und Umbauten zu verfolgen.

Homeschooling und der Frust damit

Homeschooling und der Frust damit

Offener Brief an Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo, MDB Dr. Andreas Lenz und MDL Thomas Huber zum Thema : Mein Leben mit dem Homeschooling und warum Ferien dem nicht zum Opfer fallen dürfen