Gemeinderat-Blitz Mai 2018 (GR vom 15.05.2018)

von | 17.Mai 2018 | Fraktion, Gemeinderat, GR_Blitz

#Organisationsgutachten #Farradstellplätze #Stabilisierungshilfe #SteuereinnahmeCoronazeit #Kredite #Haushalt2020 #Verwaltungsrat #KUMS #Baugenemigung #Bauleitverfahren

 

Sitzung vom 15.05.2018

Gemeinderatssitzung 15.05.2018

Top 1: Eröffnung der Sitzung durch den Bürgermeister

Top 2: Genehmigung von Sitzungsniederschriften und Beschlüssen aus nichtöffentlicher Sitzung

Top 3: Neuerlass der Satzung über die Erlaubnisse für Sondernutzungen an öffentlichem Verkehrsraum

  • Der Gemeinderat beschließt, die überarbeitete Satzung für die Sondernutzung von öffentlichem Verkehrsraum. Die Überarbeitung wurde durch die Verwaltung vorgenommen, da die alte Satzung an das Ende ihrer Laufzeit gekommen war.

Top 4: Neuerlass der Satzung über die Erhebung von Gebühren für Sonder-nutzungen an öffentlichem Verkehrsraum

  • Der Gemeinderat beschließt, die überarbeitete Satzung für die Erhebung von Gebühren für Sondernutzungen an öffentlichem Verkehrsraum. Auch diese Satzung wurde überarbeitet, da Sie das Ende ihrer Laufzeit erreicht hat.

Top 5: Wasser und Kanalgebühren – Änderung Abrechnungsperiode

  • Der Gemeinderat beschließt, die Abrechnungsperiode für Wasser und Kanalgebühren an das Kalenderjahr anzupassen. Das bedeutet für die Bürger, dass das Abrechnungsjahr, welches am 01.10.2018 beginnt auf 15 Monate verlängert und bis zum 31.12.2019 läuft. Ab 2020 beträgt das Abrechnungsjahr dann immer das volle Kalenderjahr. Dieser Vorgang entlastet die Verwaltung und hilft den Bürgern, die Wohnraum vermieten.

Top 6: Satzung Seniorenbeirat und weitere Amtszeit

  • Der Gemeinderat beschließt, die neue Satzung für den Seniorenbeirat und verlängert die Amtszeit der aktiven Seniorenbeiräte bis Mai 2019.

Top 7: Neuerlass der Verordnung des Marktes Markt Schwaben über das Halten von Hunden

  • Der Gemeinderat beschließt, die neue Verordnung über das Halten von Hunden.

Top 8: Informationen und Anfragen

  • Keine Punkte.

 

Was Sie auch interessieren könnte …

Transparenz – das bleibt übrig

Transparenz – das bleibt übrig

„Die in Berlin interessiert die Basis einen Scheißdreck“ und damit auch, wo die Flüchtlinge untergebracht werden.
Leider gilt dieses auch für den Landrat und den Bürgermeister, die beide nicht in dem Wohnquartier und auch nicht in Markt Schwaben wohnen. Für die ausgewählte Lage im Wohngebiet kann man Berlin nicht verantwortlich machen.

ZMS Gemeinderatblitz Oktober 2023

ZMS Gemeinderatblitz Oktober 2023

Mit der nachfolgenden kurzen Zusammenfassung wollen wir, die Fraktion Zukunft MarktSchwaben, einen Einblick in unsere Arbeit im Gemeinderat geben und Sie kurz über die aktuellen Themen aus der Sitzung des Marktgemeinderates informieren.

Gemeinderat-Blitz Januar 2023

Gemeinderat-Blitz Januar 2023

Mit der nachfolgenden kurzen Zusammenfassung wollen wir, die Fraktion Zukunft MarktSchwaben, einen Einblick in unsere Arbeit im Gemeinderat geben und Sie kurz über die aktuellen Themen aus der Sitzung des Marktgemeinderates informieren.

Das Unwichtigste zuerst.

Das Unwichtigste zuerst.

Aber wie es so oft im Gemeinderat passiert: DEN UNWICHTIGSTEN DETAILASPEKT ZUERST – was ist mit der Weihnachtsbeleuchtung.
Allein die Diskussion aus der FDP/CSU Ecke zeigt, dass kein einziger Antrag je gelesen, gar jemals verstanden wurde.

Die Green City Mogelei

Die Green City Mogelei

Der Anleger als Eigenkapitalgeber oder als nachrangiger Rangrücktrittsgläubiger geht leer aus!
Neben dem Anleger ist es am Ende vor allem der Staat, also alle steuerpflichtigen Bürger*innen, die für die Pleite der Green City AG und die damit fehlgeleiteten Fördergelder aufkommen müssen.

gern geschehen

gern geschehen

Seit mehreren Jahren weisen wir regelmäßig darauf hin, dass in Markt Schwaben Tag und Nacht Energie unnötig verschwendet wird und diese Verhalten obendrein unsere Umwelt, unsere Tierwelt und selbst Menschen immens schädigt.